Marie Vogt ist Deutsche Jugendmeisterin U16

In der vergangenen Woche fanden in Essen die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften im Tennis unter Coronaauflagen statt. Im vergangenen Jahr wurde dieser Wettbewerb aufgrund von Corona noch abgesagt.

Zunächst wurde in den Altersklassen U14, U16 und U18 männlich und weiblich im Qualifying um den Einzug ins Hauptfeld gespielt.

Marie Charlotte Vogt aus Plüderhausen griff erst ab dem Achtelfinale (Top 16 Spielerinnen) ins Geschehen ein. Dank ihrer hervorragenden Platzierung in der Jugendrangliste, derzeit steht sie hier auf Rang zwei.

An Position eins gesetzt bezwang die 16-Jährige Anna Linn Puls (HTC Schwarz Weiss Bonn) mit 6:2 und 6:2. Im Viertelfinale traf Marie auf Ada Gergec vom Club an der Alster in Hamburg, die sie mit 6:2 und 6:4 niederringen konnte. Die junge Plüderhäuserin traf dann im Halbfinale auf Josy Daems (TV Sparta 87 Nordhorn). Marie Vogt konnte sich hier in einem hochkarätigen und spannenden Match mit 7:5, 2:6 und 6:2 am Ende durchsetzen und sich für das Finale qualifizieren.

Dort traf sie dann auf ihre Nationalmannschaftskollegin Carolina Kuhl (TV Fürth 1860), welche sie klar mit 6:1 und 6:4 schlagen konnte. Mit diesem Turniersieg sicherte sich Marie Charlotte Vogt den Titel Deutsche Jugendhallenmeisterin U16. Ein großer Erfolg für die junge Spielerin bevor es in der kommenden Woche zu den Deutschen Meisterschaften der Aktiven nach Biberach geht.