Individuelle Förderung

Ansprechpartner für Kaderathlet*innen

Frau Schweigert

  • Lernbegleitung
  • Befreiung aus sportlichen Gründen

Frau Metelka

  • Organisation Sportbegabtenklasse
  • Absprache mit Verbänden/ TrainerInnen

Sportliche Förderung

Die Schüler*innen werden durch folgende Maßnahmen in ihrer sportlichen Entwicklung bei uns am OHG gefördert:

  • Sport als Profilfach und damit versetzungsrelevantes Hauptfach ab Klasse 8 (4h Sportpraxis und 1h Sporttheorie)
  • Sportmentoren- und Sportassistenausbildung als Grundlage für eine Trainertätigkeit im Verein
  • Rettungsschwimmerausbildung in Silber, Erste Hilfe Kurs
  • Vormittagstraining in der jeweiligen Sportart:
    • Klasse 8-10+ zweimal pro Woche vormittags (Dienstag und Donnerstag)
    • Kursstufe 1 und 2 individueller Leistungssportstundenplan
  • Nachmittagstraining in der jeweiligen Sportart oder den OHG Schwerpunktsportarten (Neigungsdifferenzierung)
    • Klasse 6-9 einmal pro Woche nachmittags (Neigungsdifferenzierung)
    • Kursstufe 1 und 2 individueller Leistungssportstundenplan
    • Klasse 6-12 Mittagspausentraining in einigen Sportarten (bspw. Basketball)
  • Teilnahme an Schulsportwettbewerben (JtfO) in den jeweiligen Schulmannschaften
Ringergruppe im OHG Kraftraum
Hockeymannschaft bei JtfO Bundesfinale in Berlin

Schulische Förderung

Wir bieten unseren Kaderathlet*innen zur Erreichung ihrer Ziele folgende schulische Unterstützungsmöglichkeiten an:

  • Freistellung für Lehrgangsmaßnahmen und ggf. mehrwöchige internationale Wettkämpfe mit Bereitstellung des Lernstoffes über eine digitale Lernplattform
  • Kostenlose Nachhilfe und Lernbegleitung (Montag bis Donnerstag) durch Lehrer des OHG
  • Abstimmung und ggf. Verschiebung von Klausurterminen
  • Besonderheit für Landes- und Bundeskadertathlet*innen: Schulzeitstreckung der Mittelstufe (Kl.8-10) um ein Jahr (à Sportbegabtenklasse), um die kontinuierlich wachsenden Trainingsumfänge im Nachwuchsleistungssport  und den stetigen Anstieg der schulischen Verpflichtungen erfolgreich zu meistern und so die Grundlage für eine Spitzensportkarriere zu legen.
  • Sportbegabtenklasse: zwei zusätzliche Stunden in jedem Hauptfach in Klasse 10+ zur Vertiefung und Wiederholung der für die Kursstufe relevanten Inhalte
  • Besonderheit für Bundeskaderathlet*innen: Schulzeitstreckung der Oberstufe (Streckung der Kursstufe von zwei auf drei Jahre), um z.B. internationale Großereignisse gezielt vorbereiten zu können.
  • Enge Zusammenarbeit mit den Athlet*innen, Eltern und Trainern und regelmäßige Rückmeldung des Leistungsstandes durch die Schule
  • Berücksichtigung von Trainingszeiten beim Stundenplan in der Kursstufe (in den Klassenstufen 6-10+ gibt es die angesprochenen Vormittags- und Nachmittagstrainingskorridore)
  • Individuelle Betreuung und Beratung durch Koordinationslehrer*in Schule-Sport, um die hohen schulischen und sportlichen Belastungsphasen zu erkennen und entsprechend frühzeitig zu handeln

Neben einem sportaffinen Kollegium unterrichten am OHG Ludwigsburg zudem viele Lehrer*innen, die selbst ehemalige Leistungssportler sind und/ oder als Trainer*in im Leistungssport tätig waren/sind. In einigen Sportarten wird das Training durch den Sportfachverband ferner durch sogenannte Lehrer-Trainer*innen (Lehrer*innen am OHG mit gleichzeitiger A- oder B-Trainerlizenz) angeleitet, was eine noch engere Verbindung von Schule und Sport schafft.

Neben einem Verständnis für die Doppelbelastung von Sport und Schule können die Kolleg*innen so ihre Erfahrungen und ihr Wissen an die Nachwuchsleistungsportler*innen weitergegeben.

Strukturelle Förderung

Zusätzlich unterstützen und erleichtern folgende Rahmenbedingungen die schulischen und sportlichen Abläufe der Leistungssportler*innen:

  • Mensa
  • Voll- und Teilzeitinternat auf dem Campus
  • Stadion, mehrere Turnhallen und Krafträume auf dem Schulcampus
  • Fahrservice zwischen Schule und Sportstätte (in einigen Sportarten, bspw. im Tennis)
  • Enger Austausch mit allen beteiligten Partnern (bspw. OSP, Sportfachverbände, Kultusministerium, etc.)
  • Unterstützung bei der Wochenplanung
  • Kurse im Sportmentaltraining
  • Enge Kooperation mit vielen Sportfachverbänden