Tim Tibi (10c) engagiert am Start für die Eine-Welt-Arbeit in Ludwigsburg

„Ich will etwas verändern!“, sagt Tim Tibi mit voller Motivation. Der Schüler aus der Klasse 10c ist nicht nur neu gewählter Jugend-Gemeinderat in Ludwigsburg. Er nimmt auch an dem Programm „Young Creators for Change“ teil, ist Mitglied der FairTrade-Agendagruppe und engagiert sich zudem für einen Neustart des Jugend-Eine-Welt-Forums nach pandemiebedingter Pause.

Es gibt aktuell viele globale Herausforderungen und Probleme, die im normalen Schulalltag nur wenig thematisiert werden, wie Tim findet. Der Klima- und Umweltschutz ist ihm ein zentrales Anliegen. Als Schüler einer SOR-SMC (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage) möchte er sich zum Beispiel auch für die Menschenrechte stark machen.

Veränderungen sind äußerst wichtig, um die 17 SDGs – die UN-Nachhaltigkeitsziele – lokal wie global zu realisieren. Das Ludwigsburger Eine-Welt-Form bzw. Jugend-EWF bietet unter anderem die Möglichkeit, neue hilfreiche Kontakte zu knüpfen. Auf dem Photo mit Tim zu sehen: Frau Karstedt (Koordinierung der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit), Frau Wörner (VHS – Globales Lernen), Herr Babel (FairTrade-Agendagruppe), Herr Tögel (Nachhaltige Stadtentwicklung / Klimapartnerschaft mit Ambato) und Herr Seigfried (ehemaliger EB / Förderkreis Burkina Faso). Tim hat sich bereits bei der Arbeitsgruppe eingebracht, die das EWF-Meeting am 22. Oktober 2021 vorbereitet hat. Dort wurden Ideen für eine Agenda 2022 diskutiert. Ein Team möchte sich – anlässlich der Einweihung des Platzes für die Kinderrechte vor dem Forum am Schlosspark – besonders dem Thema Kinderrechte widmen und Aktionstage planen. Mit dabei sind Tim Tibi und noch eine Jugend-Gemeinderätin aus dem OHG: Selin Akin aus der Kursstufe 1.

Für das Jugend-EWF möchte Tim nun neue Mitglieder finden, nachdem die erste Jugend-EWF-Generation das Abitur gemacht und Ludwigsburg teilweise verlassen hat. Es sollen verschiedene Veranstaltungen für Jugendliche organisiert werden mit dem Ziel, sich zu informieren, miteinander zu diskutieren und zu überlegen, was man konkret tun kann: LokalGlobal – for a better future!

„Die EWF-Arbeit ist absolut sinnvoll und macht mich auch stolz“, sagt Tim. Es macht ihm Spaß, über die Schule hinaus in Kooperation mit anderen Aktivist*innen und Organisationen etwas zu bewegen. Wer Lust hat, sich auch im Ludwigsburger Jugend-Eine-Welt-Forum zu engagieren, kann sich melden unter jugend-ewf-lb@gmx.de oder via Instagram: jugend_eine_welt_forum.

Text: Hv